Hilfe aus der Apotheke

Fußpilz behandeln Rezeptfreie Mittel gegen Fußpilz erhalten Sie in der Apotheke.

Fußpilz erfordert eine frühzeitige und gezielte Behandlung. Bei Fußpilz zwischen den Zehen, der häufigsten Fußpilz-Form, ist die Apotheke die erste Anlaufstelle. Hier stehen topische Antimykotika zur Selbstmedikation zur Verfügung, die eine wirksame und verträgliche Fußpilz-Therapie ermöglichen.

Empfohlene Therapiedauer einhalten

Bei jedem Mittel gegen Fußpilz gilt: Wenden Sie das Medikament immer über die gesamte, empfohlene Therapiedauer hinweg an und beenden Sie die Anwendung auch dann nicht vorzeitig, wenn die Symptome bereits vorher abklingen. Andernfalls droht das schnelle Wiederaufflammen der Infektion. Moderne Breitband-Antimykotika mit fungiziden („pilzabtötenden“) Wirkstoffen machen das „Durchhalten“ jetzt leichter – die Anwendungsdauer bei Fußpilz zwischen den Zehen ist deutlich verkürzt.

Wichtig: Bei Fußpilz der Fußsohlen („Mokassin-Typ“) und stark zu Bläschenbildung neigendem Fußpilz („Vesikulär-dyshidrosiformer Typ“) ist ein Arztbesuch wichtig. Dasselbe gilt, wenn Sie unter Nagelpilz leiden oder sich die Beschwerden trotz der eingeleiteten Behandlung nicht bessern.

Lamisil®: DIE Waffe gegen Fußpilz*

Lamisil® ist die Empfehlung aus Ihrer Apotheke, wenn es um Fußpilz zwischen den Zehen geht. Denn Lamisil® enthält den hocheffizienten Wirkstoff Terbinafin, der über eine fungizide Wirkweise verfügt. Das heißt, Terbinafin tötet die Fußpilzerreger gezielt ab, statt sie nur zu hemmen. Auf diese Weise ist die Anwendungsdauer im Vergleich zu pilzhemmenden Präparaten wesentlich verkürzt. Eine 7-tägige Anwendung (Lamisil® Creme, Lamisil® Spray) oder sogar eine Einmalanwendung (Lamisil Once®) ist bereits ausreichend! Zum Vergleich: Pilzhemmende Präparate müssen in der Regel über 3-4 Wochen lang angewendet werden.

Raffiniert: Terbinafin besitzt einen Depoteffekt. Der Wirkstoff reichert sich in betroffenen Hautschichten an und entfaltet dort auch noch mehrere Tage nach der Anwendung seine pilztötende Wirkung. Das heißt: Terbinafin wirkt auch nach der eigentlichen Anwendung noch gegen den Fußpilz.

Für jeden das passende Produkt

Lamisil® bietet für jeden die passende Behandlung.

Finden auch Sie das Produkt, das zu Ihnen passt.

Lamisil<sup>®</sup> Creme

Lamisil® Creme: Bei trockener und rissiger Haut

Lamisil® Creme bekämpft Fußpilz zwischen den Zehen und sorgt darüber hinaus für ein Plus an Pflege und Feuchtigkeit. Ideal bei trockener, schuppiger oder rissiger Fußhaut.

Anwendungsdauer: 7 Tage, jeweils 1 x täglich

Mehr erfahren
Lamisil<sup>®</sup> Spray

Lamisil® Spray: Praktisch für unterwegs

Lamisil® Spray lässt sich bequem und ohne Berührung der betroffenen Stellen auftragen. Ideal für Sportler mit Fußpilz.

Anwendungsdauer: 7 Tage, jeweils 1 x täglich

Mehr erfahren
Lamisil<sup>®</sup> Once

Lamisil Once®: Eine Anwendung* genügt

Die innovative Therapie bei Fußpilz zwischen den Zehen: Nur 1 x auftragen und die filmbildende Lösung erledigt den Rest. Ideal für alle, die Fußpilz mit nur einer Anwendung wieder loswerden wollen.

Anwendungsdauer: Einmalanwendung

Mehr erfahren

Bei Fragen rund um die Behandlung mit Lamisil® wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.

Erfahren Sie hier mehr über das Lamisil® Produktsortiment .

Lesen Sie hier alles über die Einmalanwendung von Lamisil Once®.

Pflichttexte:
* Bei Fußpilz zwischen den Zehen

Disclaimer:
© 2016 DVGE Deutscher Verlag für Gesundheit und Ernährung GmbH. Das Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit auf www.behandeln.de dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf behandeln.de zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss sowie unsere Hinweise zum Datenschutz.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.